Coaching

Sie stehen vor schwierigen Entscheidungen bei der Wahl des Projektleiters oder stellen erst im Projekt fest, dass die gewählte Person den Führungsaufgaben nicht gewachsen ist? Ist es für den Projektleiter schwer das Projektteam zu führen, weil die Teammitglieder untereinander verstritten sind oder keine gemeinsame Kommunikationsbasis finden? Gibt es im Unternehmen eine Kultur des „Das haben wir schon immer so gemacht.“ und wird diese Einstellung jetzt in das Veränderungsprojekt übernommen?

Um Orientierung in der Projektarbeit zu bekommen, die wichtigsten Rahmenbedingungen oder Hürden kennenzulernen und Kurs zu halten, ist es manchmal sinnvoll, sich in konkreten Fragestellungen professionell begleiten zu lassen. Coaching bietet dafür einen geschützten und einen auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmten Rahmen.
Ziel eines Coachings ist es, die eigene Rolle in der Organisation bzw. im Projekt zu erkennen und zu stärken bzw. auf neue Rollen vorzubereiten. Sie entwickeln an der Seite eines erfahrenen Coaches neue Handlungsoptionen und gewinnen Klarheit in Entscheidungsprozessen. DREIPOL arbeitet mit erfahrenen Coaches aus verschiedenen Branchen zusammen und begleitet so ganz individuell die einzelnen Entwicklungstendenzen. Wir begleiten Sie mit einem Einzel- oder Teamcoaching. Näheres zu unserem Verständnis von Coaching sowie Modalitäten und Kostendetails können Sie unter kontakt@drei-pol-coaching.de abfordern.

Spezielle Angebote für berufliche Herausforderungen (z.B. Übernahme von Führungsaufgaben in Projekten, Selbst- und Zeitmanagement) gibt es für Alleinerziehende und Frauen in Führungspositionen.

Ein Schiff im Hafen ist sicher. Aber dafür werden Schiffe nicht gebaut. (Englisches Sprichwort)

„Durch das begleitende Coaching konnte ich viele Dinge aus der Praxis reflektieren und mit meinem Coach besprechen. Dabei habe ich nicht nur praktisches Handwerkszeug für Projekte an die Hand bekommen, sondern auch mein Selbstbewusstsein gestärkt.“

Sandra K.Projektmanagerin

„Ein Coaching ist das beste Mittel, um vorwärts zu kommen und Probleme anzupacken. Dabei muss einem bewusst sein, dass man einen Spiegel vorgesetzt bekommt. Das ist nicht immer einfach.“ 

Andreas S.IT-Dienstleister